Kürbispasta

Zweimal die Woche habe ich schon um 7:45 Vorlesung und muss deswegen schon um kurz vor 7 aus dem Haus, um das Zuckermädchen in der Kita abzugeben. Aufgestanden wird also spätestens um halb 6. Was derzeit überhaupt kein Problem ist, da meine Tochter zur Kategorie „Nicht-Schlaf-Kind“ gehört und sowieso um 5 putzmunter ist.

Augen auf, Tag fängt an. (Zuckermädchen)

Augen auf. Augen zu. Fluchen. Augen auf. Aufstehen. (Mama)

Wenigstens schläft sie jetzt, nach der Kita, mindestens eine dreiviertel Stunde. Also eine kurze Pause für mich.

Die Nächte sind auch nicht wirklich erholsam und die Uni schlaucht zusätzlich, so dass mir gestern nach richtigem Soulfood war. Cremig, Kohlenhydratlastig, löffelbar und gesund!

IMG_0450

Das ganze erinnert optisch ein bisschen an Mac´n´Chees, ist jedoch frei von Tier und voll mit Nährstoffen und Vitaminen.

Genau das Richtige also, um dem Körper bei Kräften zu halten.

Das Zuckermädchen hatte ihre zweite Portion heute Mittag in der Kita und hat wohl wieder total reingehauen, also ein sehr kindertaugliches Essen 😉 Eigentlich mag sie nämlich keinen Kürbis!


 Kürbispasta

für 2 Portionen

  • ca. 400 gr Kürbis, in kleine Würfel geschnitten (Butternut, Hokkaido ect)
  • 70 gr Cashewkerne
  • 100ml Wasser
  • 200 gr  Nudeln (Spiralnudeln oder kurze Rohrnudeln)
  • Pfeffer, mildes Paprikapulver, Muskatnuss, Tymian und Oregano, Salz
  • 1 Tl Sojasoße (glutenfrei nach Bedarf)

Den Kürbis kochen bis er weich ist, das Kochwasser könnt ihr für die Nudeln auffangen oder wegkippen, und dann pürieren.
Die Cashewkerne mit dem Wasser fein pürieren, bis ihr eine homogene Masse habt. (klappt gut mit dem Mixer)
Dann das Kürbismus mit der Cashewsahne mischen und nach Geschmack würzen. Wenn Kinder mitessen würde ich erst am Tisch salzen oder sehr sparsam mit dem weißen Gold umgehen.
Die Nudeln nach Packungsanleitung al dente kochen, das Wasser abgießen und die Nudeln zurück in den Topf geben. Nun die Kürbis-Cashewmischung dazugeben und noch mal unter rühren aufkochen lassen, bis, die Nudeln sich mit der Soße vermischt haben. Jetzt den TL Sojasoße dazugeben und nochmal umrühren.
Mit ein bisschen Oregano bestreuen und heiß servieren!

Guten Appetit!

IMG_0487
Ich koch total gerne mit Cashwesahne, da ich den Geschmack von Sojasahne nicht so gerne mag und auch ungerne so viele Emulgatoren und Stabilisatoren an mein Kind verfüttern will.

Genialerweiße flockt sie auch nicht beim kochen aus und bindet hervorragend!


Guten Appetit und bis Bald!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: