Glutenfreie Pizzaschnecken

Pizzaschnecken kennt glaube ich jeder. Leckere kleine Schnecken, mit herzhafter „Füllung“ und fluffig, knusprigem Teig. Wer sie nicht kennt, sollte sie kennen lernen!

IMG_0421

Wenn es bei uns Suppe gibt und mir Brot als Beilage dazu zu langweilig ist, zaubere ich schnell eine Form Pizzaschnecken! Der Zeitaufwand ist mit 20 Minuten echt überschaubar, nur die Geh- und Backzeit schlägt zu Buche. Aber es lohnt sich allemal.

Das Rezept ist ganz einfach und wer will, kann aus dem Teig auch normale Pizza machen!

Pizzaschnecken

  • 2 Cup Glutenfreie Mehlmischung für Hefeteig
  • 1 Cup heißes Wasser (ca 50°)
  • 1/2 TL Salz
  • 1 EL Trockenhefe
  • 1 EL Öl
  • 1 EL Agavendicksaft oder Zucker
  • Ein Döschen Aufstrich (zb. Ratatouille von Alnatura oder der Gemüseaufstrich von Aldi Süd) ODER 4 EL Tomatenmark mit Kräutern gemischt
  • 200 gr Tofu Rosso oder Räuchertofu

Das Mehl in eine Rührschüssel geben und in der Mitte eine Mulde formen. Die Hefe mit dem Zucker oder Dicksaft in die Mulde geben und mit 2 EL von dem heißen Wasser übergießen. Nun die Hefe etwa 10 Minuten vorgehen lassen, bis sie Blasen wirft.

Wenn die Hefe aufgegangen ist, das restliche Wasser hinzugeben und mit der Küchenmaschine oder dem Handkneter zu einem Teig mixen. Das Öl und das Salz hinzugeben und wer mag, kann jetzt noch einen TL getrocknete Kräuter hinzugeben.

Noch einmal durchkneten lassen, bis der Teig eine zähe, feste Konsistenz erreicht hat. Sollte er zu feucht sein, einfach ein bisschen Mehl dazu geben. Dann die Schüssel mit Frischhaltefolie abdecken und unter die Bettdecke stellen (oder auf die Heizung), bis der Teig sich deutlich vergrößert hat. Das dauert ca. eine Stunde.

Jetzt wirds bisschen kniffeliger, da man glutenfreien Teig nicht so leicht ausrollen kann, wie normalen. Am besten, nimmt man einen Bogen Backpapier, verteilt großzügig Speisestärke darauf und gibt dann den Teig mittels Teigschaber auf das Backpapier. Mit den Händen ein bisschen flachdrücken und die Oberfläche noch mal mit Speisestärke auskleiden. Nun ein Stück Frischhaltefolie oder einen zweiten Bogen Backpapier darauf legen und vorsichtig, mit nur wenig Druck den Teig ausrollen. Es empfiehlt sich wirklich ohne Druck vorzugehen und die Folie regelmäßg abzuziehen und neu aufzuglegen,  sonst bekommt man den Teig hinterher nicht mehr vom Papier und muss Pizza backen 😉

Inzwischen den Ofen auf 190° Ober und Unterhitze vorheizen.

Wenn der Teig eine annähernd rechteckige Form hat (das hinzubekommen ist eine echte Kunst bei glutenfreiem Teig!) wird die Folie entfernt und der Aufstrich oder das Tomatenmark großzügig aufgestrichen. Wer mag zerbröselt nun den Tofu Rosso über den Aufstrich oder schneidet den Räuchertofu in kleine Würfel und verteilt diesen.

Jetzt wird der Teig vorsichtig zusammen gerollt, mithilfe des Backpapiers, auf dem der Teig liegt. Einfach ein Ende nehmen und vorsichtig „schubsen“. Wo ihr mit dem Rollen startet, ist egal, das wirkt sich nur auf die Dicke der Schnecken aus. Drückt den Teig am besten immer wieder ein bisschen zusammen und wenn ihr am Ende angelangt seid, rollt ihr ihh noch einmal hin und her.

Mit einem scharfen, großen Messer in etwa 6-7 gleich große Teile schneiden und mit der Schnittfläche nach oben in eine Form legen.

Nun im heißen Ofen etwa 20 Minuten goldbraun backen, kurz auskühlen lassen und genießen!!

Guten Appetit!!

IMG_0039

IMG_0060

Advertisements

ein Kommentar

  1. […] Dazu passt frisch gebackene Breze oder auch leckere Pizzaschnecken! […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: