Linsen-Kürbissuppe mit Brezelgrissini

Lentil-pumpkinsoup with salted-butter breadsticks.

Hört sich reißerisch an gell? Irgendwie klingt ein englischer Titel deutlich appetitilicher als ein Deutscher. Man muss seine Linsen-Kürbissuppe eben gut verkaufen…

Momentan ist ja in Deutschland echtes Suppenwetter und auch noch Küribszeit! Da ich nie genug Kürbis und nie genug Linsen essen kann, habe ich beides zu einer leckeren Suppe kombiniert. Die Linsen werten die Suppe ein bisschen auf und auch „Anti-Linsen-Esser“ (solls geben….) merken nicht, dass sie da gesundes Pflanzenprotein essen.

Die „Breadsticks“ erinnern mich an eine Mischung aus amerikanischen Pretzel und Grissini. Innen zwar weich, aber durch die knusprig, buttrige Hülle hat es was von einem Grissini. Ob sie was für jeden sind, weiß ich nicht. Bei uns wurden sie nur 2 Stunden alt und sogar unser Zuckermädchen hat 3 (!!!!) gegessen. Obwohl sie gar kein Brot mag.

Und weil das Rezept wirklich leicht ist und man keine fertige Mehlmischung braucht, teile ich es mit euch.

IMG_0477

IMG_0466

Salted Butter Breadsticks

  • 1/4 Cup Hirseflocken
  • 1/2 Cup Maisstärke
  • 1/4 Cup Weißes Reismehl (braun klappt sicher auch)
  • 1/4 Cup Maismehl
  • 1/2 TL Guarkernmehl
  • 1 EL gemahlene Leinsamen + 3 EL heißes Wasser
  • 1/4 Cup heißes Wasser
  • 1 TL Trockenhefe
  • 1 TL Zucker
  • Stärke zum kneten
  • 1 TL Salz
  • 1/2 Cup Alsan

Die Hirseflocken, die Maisstärke, das Reismehl, das Maismehl und das Guarkernmehl in einer Rührschüssel mischen. In der Mitte eine Mulde formen, die Hefe und den Zucker hineingeben und mit etwas heißem Wasser übergießen und etwa 10 MInuten stehen lassen.

Die gemahlenen Leinsamen mit dem Wasser vermengen und auch 10 Minuten quellen lassen, bis es einen geeleartigen Charakter entwickelt hat.

Nun das Mehl-Hefegemisch mit dem Leinsamen-Geele vermischen, eine Prise Salz dazugeben und den Rest vom 1/4 Cup Wasser dazu geben. Den Teig etwa 5 Minuten in mit dem Knethaken bearbeiten, bis ein zäher Teig entstanden ist.

Den Ofen auf etwa 45° Temperatur bringen und die Alsan in einem Topf schmelzen lassen.

Die Arbeitsfläche mit Stärke „bemehlen“ und aus dem zähen Teig, eine schöne Kugel formen. Diese sollte aber noch ein bisschen klebrig sein, also nicht zu viel Stärke hinzugeben. Den Teig zu einer Rolle rollen, ein etwa 10 gleichgroße Teile schneiden und diese noch einmal zu „Sticks“ rollen und auf ein, mit Backpapier ausgekleidetes Backblech legen. Ich habe sie eher dick gehalten, wer sie dünner haben möchte, muss hinterher nur die Backzeit reduzieren.

Jetzt dürfen die Breadsticks erst einmal im warmen Ofen gehen, bis sie etwa doppelt so groß sind. Dann das Blech rausholen und den Ofen auf 190° Ober und Unterhitze aufheizen. Die Teiglinge werden nun mit der Hälfte der schmolzenen Alsan bestrichen und im heißen Ofen etwa 20 Minuten gebacken.

Die geschmolzene Alsan mit dem Salz mischen und nach dem backen die, noch heißen Sticks (was für ein doofes Wort, aber mir fällt ech kein gutes, deutsches Synonym ein…) mit der restlichen, gesalzenen Alsan bestreichen und etwas abkühlen lassen.

Schmeckt super zur Suppe oder einfach auf die Hand!

Lentil-Pumpkinsoup

  • 1/2 Hokkaido Kürbis ( in Würfel geschnitten)
  • 1 rote Zwiebel (gewürfelt)
  • 1 EL Öl
  • ca 100 gr rote Linsen
  • ein Lorbeerblatt
  • 1 EL Brühe
  • Pfeffer und 1 TL Currypulver
  • 1 l Wasser

Den Kürbis mit den Zwiebeln in einem Topf anbraten und etwas Farbe nehmen lassen. Mit dem Liter Wasser ablöschen, die Brühe und das Lorbeerblatt hinzugeben und 5 Minuten köcheln lassen.

Die Linsen hinzugeben und weitere 15 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Das Lorbeerblatt rausfischen und die Suppe pürieren. Mit den Gewürzen abschmecken und mit einem klecks veganem Sauerahm, karamelisierten Kürbiskernen und den Breadsticks servieren und genießen!

Guten Appetit!

IMG_0472

Advertisements

ein Kommentar

  1. […] und Mineralstoffe und Spurenelementen. Richtig lecker sind sie als Bratling, ins Curry, in die Suppe oder als Salat. Auch als Hummus, Suppeneinlage und  Brotaufstrich machen die Früchtchen was […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: