Walnussbrownies

Obwohl ich in den USA quasi groß geworden bin, haben wir eigentlich keine Brownies gegessen. Hauptsächlich, lag das an der Schokokuchenaversion meines Papas, den wenn es Kuchen gab, dann einen der alle zufrieden stellte.

Die Brownies, die ich gegessen habe, habe ich allerdings alle gleich in Erinnerung. Mein Gehirn hat ein eigenes „Gerichte“-Erinnerungszentrum, da bin ich mir sicher. Und Brownies sind für mich saftig, schokoshockartig, nur leicht benusst, mit Puderzucker besträubt und atemberaubend süß. Den in good old America ist alles viel süßer!!

IMG_0284

Eigentlich ist süß nicht so meins, zumindest dieses Süßigkeiten-Süß. Aber ab und an, ruft mein Hirn „Brownie!!!“ und dann soll es das auch bekommen!! Mit der Banana und der Schoki ist es ja irgendwie gesund 🙂

Mit diesem Rezept klappt es immer und es bleibt nie etwas übrig. Ich benutze angedatschte (bayrisch für matschig) Bananen und gute 70% Bitterschokolade. Der Arbeitsaufwand hält sich auch in Grenzen und einarmig könnte man dies auch backen. Was ja durchaus wichtig für Kleinkind-Mamas ist.

IMG_0291

Walnussbrownies 

  • 4 El Reismehl (gehäuft)
  • 2 El Kartoffelmehl (gehäuft)
  • 1/2 Tl Guarkernmehl
  • 1 große, reife Banane (püriert)
  • 80 gr Zartbitterschokolade
  • 50 gr geraspelte Schokolade
  • 50 gr Walnüsse
  • 200 ml Reismilch
  • 1 Tl Natron
  • Prise Salz und Prise Backpulver
  • 100 gr Alsan
  • 1 El Zucker (optional)

Den Backofen auf 180° Umluft aufheizen und eine kleine, rechteckige Form mit Backpapier auslegen.

In einem kleinen Topf die Schokolade und die Alsan vorsichtig schmelzen lassen. Die Banane pürieren und mit dem Zucker und der Reismilch verrühren. Das geschmolzene Schoko-Alsan-Gemisch dazu rühren, das Mehl dazu geben und alles kräftig vermengen.

Das Natron, das Salz, das Backpulver, die Nüsse und die geraspelte Schokolade unter den Teig geben und in die Form gießen.

Im heißen Ofen für etwa 15-18 Minuten backen, auskühlen lassen und genießen!

Guten Appetit!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: