Flammkuchen mal anders

Kennt ihr das?

Wenn ihr beim Stadtbummeln oder Marktbesuch einen unwiderstehlichen Essensgeruch in die Nase bekommt und euch der Geruch nicht mehr loslässt?

So erging es mir vor einigen Wochen, als wir beim Wochenmarktbesuch an einem Flammkuchenbüdchen vorbei liefen. Die Menschen standen Schlange um die lecker duftenden Flammkuchen zu verkosten und mich ließ der Gedanke an einen Flammkuchen nicht mehr los.

Nach einem Spontanen Urlaub war es heute endlich so weit und das Ergebnis war der Hammer!

Krosser Boden küsst cremig-käsigen Belag. Bestückt mit ein bisschen Gemüse ein perfektes Abendessen an einem heißen Sommertag!

Seit ich eine unglaublich tolle Getreidemühle habe, bin ich recht experimentierfreudig geworden, was Hefeteig betrifft. Gerade Pizzateig mache ich jetzt gerne und oft. Wenn der Teig mal nichts wird, muss ich mich zumindest nicht ärgern, dass ich das teure Mehl verschwendet habe 🙂

Und es gibt wirklich nichts besseres, als mit Hirse zu backen! Schließlich enthält Hirse Eisen, Kieselsäure, B Vitaminen und einigen anderen tollen Inhaltsstoffen, die man alle durch Gebäck zu sich nehmen kann! Durch Gebäck!! Ein prima Ersatz für glutenhaltiges Vollkorngetreide und so kann ich auch über den Stärketeil hinwegsehen, der den Hefeteig fluffiger macht.

Für alle, die keine Möglichkeit haben, sich ihr Getreide selbst zu mahlen, man kann Hirsemehl auch im Biomarkt oder Reformhaus kaufen.  Es lohnt sich auf alle Fälle! Eine Mühle übrigens auch… 🙂

IMG_0545

IMG_0534

Flammkuchen

Für 3 hungrige Esser

Für den Teig

  • 150 gr Hirsemehl
  • 150 gr Vollkornreismehl
  • 150 gr Maisstärke
  • 1/2 Tl Johannisbrotkernmehl
  • 3 Tl Flohsamenschalen
  • 1 Tl Salz
  • ein Beutel Trockenhefe
  • ca 175 ml heißes Wasser
  • 1 El Apfelessig
  • 2 El Olivenöl

Alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig kneten und für ca eine Stunde gehen lassen.

Für den Hefeschmelz

  • 2 El Alsan
  • 2 El Maisstärke
  • ca 300 ml Reismilch oder Sojamilch
  • 200 ml Sojasahne
  • 2 El Gemüsebrühe
  • je 1 Tl Thymian und Paprikapulver
  • Pfeffer
  • 1 El mittelscharfen Senf oder Grillsenf
  • 3 gehäufte Esslöffel Hefeflocken (glutenfrei!)

Die Alsan vorsichtig schmelzen und die Maisstärke einrühren. Unter ständigem rühren die Reismilch dazugeben, so dass sich keine Klumpen bilden. Ebenfalls unter ständigen rühren die Sojasahne dazugeben und mit den Gewürzen abschmecken.

Den Ofen auf 180° Umluft vorheizen.

Den Teig in drei gleich große Teile teilen und recht dünn ausrollen. Wir Erwachsenen hatten ca. 4 mm und die Tochter etwa 9 mm, war beides sehr lecker.

Die Teigfladen auf ein Backblech mit Backpapier legen, eine dicke Schicht Hefeschmelz darauf streichen und mit bunten Gemüse oder nur mit roten Zwiebeln belegen. Auf das Gemüse kommt nun nochmal eine Schicht Hefeschmelz, also nur nicht geizen! Ohne Gemüse schmeckt der „Flammkuchen“ ein bisschen wie Käsepizza 😉

Im Backofen für ungefähr 20 Minuten backen lassen, bis der Hefeschmelz Blasen wirft und schön braun wird. Ggf für die letzten 2 Minuten den Grill anmachen.

Kurz abkühlen lassen und genießen!
Guten Appetit!

IMG_0554

Advertisements

2 Kommentare

  1. Oh, wie lecker!! Das sieht toll aus 🙂 Und Flammkuchen geht immer – in sämtlichen Variationen.
    Und Hirse ist wirklich ein ganz großartiges Getreide, was ich so oft wie möglich verkoche und verbacke. In Flammkuchen-Teig bisher noch nicht, aber das wird unbedingt ganz bald nachgeholt. Danke für das schöne Rezept!
    Viele liebe Grüße*

    Gefällt 1 Person

    1. Hey 🙂
      Danke dir! Ja Hirse ist einfach super und macht sich auch wirklich gut im Teig, vermutlich weil Hirse so toll klebt 😉
      Alles Liebe!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: