Kürbis-Ravioli aus Hirsemehl

Heute wird es nostalgisch, mit Ravioli aus der Dose!

Auch wenn ich mich ein bisschen schämen muss, ich mochte als Kind unheimlich gerne Ravioli aus der Dose… und ehrlich gesagt, kenne ich keinen, der den Festivalklassiker nicht kennt und mag 😉IMG_0358

Zwar sind die Zeiten schon lange vorbei, andenen ich mir mitGenuss solch Dosenfutter reingezogen habe, aber warum nicht einem Kindheitsgericht ein neues Gesicht geben?

Was glutenfreie Ravioli betrifft, ist der Markt noch recht dürftig bestückt. Ich weiß, dass es glutenfreie Maultaschen gibt, die sind jedoch nicht vegan. Und die Restlichen, mir bekannten, sind alle mit Fleischfüllung.

Wie praktisch also, dass gerade Kürbiszeit ist, den Kürbis eignet sich ja für alles und besonders für Füllungen. Zusammen mit leckerem Räuchertofu entsteht ein wunderbares Herbstgericht, dass auch Gäste begeistern wird!
Auch wenn der Zeitaufwand durchaus größer ist, als bei der Dosenvariante, der Geschmacksinn und die Gesundheit werden es euch danken.

Die Ravioli sind durch das Hirsemehl reich an Eisen und Kieselsäure und punkten durch ihren hohen Ballaststoffanteil durch die Flohsahmenschalen. Wer möchte, kann die Füllung noch ein bisschen kräftiger würzen und ein paar Hefeflocken hinzugeben. Ansonsten ist der Teig super einfach zu handhaben und die Ravioli sind mit etwas Übung schnell „gefaltet“ 😉

IMG_0333IMG_0367

Kürbis-Ravioli aus Hirsemehl

für 3 Personen

Für den Teig

  • 200 gr Hirsemehl
  • 100 gr Kartoffelmehl
  • 4 Esslöffel Flohsamenschalen
  • 1 Tl Johannisbrotkernmehl
  • 1 Tl Salz
  • 3 El Olivenöl
  • 200 ml kaltes Wasser

Alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig kneten, dass klappt am besten mit einer Küchenmaschine und noch mal 5 Minuten per Hand durchkneten. Den Teig in Klarsichtfolie einwickeln und im Kühlschrank 60 Minuten ruhen lassen.

Für die Füllung

  • 200 gr Räuchertofu
  • 200 gr Muskatkürbis (geputz gewogen)
  • 1 kleine Zwiebel
  • Je ein Tl Pfeffer, Thymian, Paprika 
  • und eine Prise Salz und Muskatnuss

Den Räuchertofu fein reiben und in einer Pfanne mit Öl kurz anbraten. Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden und zu dem Tofu in die Pfanne geben. Den Kürbis von der Schale befreien, ebenfalls fein reiben, einmal auspressen und ebenfalls in die Pfanne geben. Die Mischung für einige Minuten andünsten, würzen und beiseite stellen.

Den Teig portionsweise dünn ausrollen (ca 3-4 mm dick), in gleichmäßige Streifen schneiden, die Füllung nicht zu dick darauf legen und Ravioli formen. Ich habe immer ein Quadrat genommen, etwas Füllung hinein gegeben und dann verschlossen und die Ränder gut zugedrückt und mit einer Gabel verschlossen. Im Netzt findet ihr sicher auch Anleitungen, falls ihr nicht wisst was ich meine 😉

Die Ravioli kurz an der Luft trocken lassen und dann in heißem, aber nicht mehr kochendem Wasser etwa 2 Minuten ziehen lassen. Dabei ab und an mal umdrehen. Die fertigen Ravioli kurz abtropfen lassen und mit Tomatensoße servieren.

Guten Appetit!

IMG_0389

Advertisements

3 Kommentare

  1. Großartig 🙂 Werde ich bald ausprobieren. Danke für das tolle Rezept ❤

    Gefällt mir

    1. Vielen Dank, ich freu mich über ein Feedback!

      Gefällt mir

  2. […] für 3 Personen von hier + 2 El […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: