Laugenstangen (glutenfrei und vegan)

Heute nehme ich euch mit in meine Küche und wir backen zusammen Laugenstangen!

Das Ganze ist gar nicht so kompliziert wie manche annehmen und viele Zöliakiebetroffene verzichten ewig auf Laugengebäck, weil sie sich nicht an das Prozedere ran trauen.

Ich habe euch alle Schritte fotografiert, falls der eine oder andere nicht mit den Beschreibungen zurecht kommt.

Die Mehlsorten könnt ihr variieren, es schmeckt auch Buchweizenmehl, Quinoamehl, Teffmehl und Amaranthmehl ganz hervorragend. Dann solltet ihr einfach je 100 gr von jedem nehmen, so dass ihr auf 300 gr Gesamtmenge vom Mehl kommt. Nur Reismehl klappt auch gut.

Wer keine Stangen haben möchte, kann auch Brezen/Brezel, Konfekt, Knoten, Zöpfe und sonstiges aus dem Teig formen.

Also ran an den Herd und lasst die Lauge blubbern!

PS: Wie immer könnt ihr die Laugenstangen rasch nach dem Backen einfrieren!

IMG_0127

IMG_0176

Laugenstangen

für ca 6-8 mittelgroße oder 5 große

Trockene Zutaten

  • 150 gr Hirsemehl
  • 150 gr Vollkornreismehl
  • 100 gr Kartoffelmehl
  • 100 gr Maisstärke
  • 1 Beutel Trockenhefe
  • 2 El Flohsamenschalen
  • 1 Tl Johannisbrotkernmehl
  •  1 Tl Salz
  • 1 El Zucker oder Agavendicksaft

Nasse Zutaten

  • 1 El Apfelessig
  • 1 El Rapsöl
  • ca. 280 ml heißes Wasser 

Zum Kochen

  • 1 Beutel Kaisernatron
  • 1 El Salz
  • 2 Liter Wasser

Zum Bestreuen

  • Salz, Sesam, Kümmel, Leinsamen Ect

Alle trockenen Zutaten gut miteinander vermischen und mit den nassen Zutaten zu einem klebrigen, aber geschmeidigen Teig verarbeiten.Dass Klappt am besten in der Küchenmaschine oder mit dem Knethaken des Handmixers. Den Teig etwa 5 Minuten kneten (lassen) und dann noch einmal kurz mit der Hand zu einer Teigkugel kneten. Den Teig in eine Schüssel legen und mit Klarsichtfolie abdecken und an einem warmen Ort für 1 Stunde gehen lassen.

Ein Backrost mit Backpapier bestücken und aus dem Teig etwa 6-8 gleich Große Laugenstange formen. Die Laugenstangen mit einem Messer anritzen, auf das Backrost legen und alles für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen und die 2 Liter Wasser in einem Topf zum kochen bringen. Wenn das Wasser kocht, die Temperatur zurückdrehen, das Salz hineingeben und vorsichtig das Natron einstreunen. Das Wasser soll nun wieder leicht köchlen. Die Teiglinge für etwa 30 Sekunden von jeder Seite kochen lassen, mit einer Schaumkelle rausnehmen, kurz abtropfen lassen und zurück auf das Backrost legen. Wenn alle Teigstangen ihr Laugenbad genommen haben, werden sie für etwa 15-20 Minuten im Ofen gebacken, je nach Ofen.

Die Laugenstangen kurz auf einem Rost abkühlen lassen und genießen!

Guten Appetit!

IMG_0135

Teig vor dem Gehen

IMG_0136

Teig nach dem Gehen

IMG_0139

Geformte Teiglinge

IMG_0142

Teiglinge nach dem Ruhen im Kühlschrank

IMG_0143

Kochvorgang

IMG_0145

Teiglinge nach dem Kochen und vor dem Backen

Advertisements

8 Kommentare

  1. Laugenstangen wollte ich immer schon mal selbst machen:)! Dein Rezept muss ich umbedingt mal ausprobieren😋

    Gefällt 1 Person

    1. Ich freue mich über eine Rückmeldung! 😉
      Alles liebe

      Gefällt 1 Person

  2. Die Laugenstangen sind super geworden, sehen sehr lecker aus!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    Gefällt mir

    1. Ich danke dir, liebe Krisi 😉

      Gefällt mir

  3. Wow! DIE sehen lecker aus!

    Gefällt 1 Person

    1. Danke 🙂

      Gefällt mir

  4. Hey, ich wollte mal nachfragen, ob ich auch die ersten zwei Mehlsorten durch 300gr Buchweizenmehl (o.a.) ersetzen kann, da ich diese aktuell nicht vorrätig habe? 🙂

    Gefällt mir

    1. Hallo Pia,
      klar kannst du die Mehlsorten tauschen. Mit nur Buchweizen hast du hinter her einen sehr nussigen Geschmack. Nur Reismehl wäre günstiger, dann schmeckt es authentischer 😃
      Alles Liebe Lucy

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: