Geröstete Knödel mit Bratling und Parprikarahmsauce

Manchmal bin ich faul. Da kaufe ich dann fertigen Knödelteig. Im Supermarkt. Echt jetzt.

Ja, die gibts auch glutenfrei und vegan und sind manchmal eine echte Hilfe, wenn man keine Nudeln und Co mehr sehen kann und sich nach einem langen Tag sicher nicht noch tausend Stunden in die Küche stellen will. Ja, dass machen Foodblogger auch manchmal.

Bei uns gab es die Kartoffelknödel zu den Bratlingen mit viel Gemüse und noch mehr Paprikarahmsauce. Und es war einfach ein Gedicht, von dem so viel übrig blieb, dass es am nächsten Tag ein herrliches Restemittagessen für den Mann gab. Ratzfatz Essen in 5 Minuten. Und ja, es ist ein Männerteller… deswegen die akute Gemüsearmut… das arme, verschmähte Gemüse durfte in meinem Bauch ein neues Zuhause finden.

Wer mag, kann natürlich auch selbst gemachte Kartoffelknödel anbraten oder Semmelknödel. Leider konnte ich keine Semmelknödel machen, denn mein Herd ist kaputt 😦

Aber das ist eine Tragödie für sich und verdient einen eigenen Post… was wollte ich nicht alles in den Semesterferien verbloggen.. Ruckzuck Semmeln ohne Hefe und Stärke, zuckerfreie Zimtschnecken, Lasagne… und nun steh ich da. Backofenlos.

Nun gibt es also spontanes und ich hoffe, dass schmeckt euch trotzdem 🙂

IMG_0316

 

Paprikarahmsauce

für 4 Personen

  • 4 rote oder gelbe Paprikaschoten
  • 1 Zwiebel
  • 150 ml Wasser
  • 2 El Brühe
  • 1 Lorbeerblatt
  • 2 El Mandlmus/ Cashewmus/ Erdnussmus / Tahin
  • Pfeffer, Paprikapulver, Thymian nach Bedarf

Die Paprika und Zwiebel in grobe Stücke schneiden, in einen Topf geben und mit dem Wasser bedecken. Die Brühe und das Lorbeerblatt dazugeben und alles für etwa 15 Minuten köcheln lassen, bis die Paprika weich ist. Das Lorbeerblatt rausfischen, das Nussmus dazu geben, alles fein Pürieren und mit den Gewürzen abschmecken. Kurz aufkochen lassen und servieren.

Gebratene Knödel

für 4 Personen

  • 20 Knödel vom Vortag
  • 1 EL Kokosöl 
  • Pfeffer und Salz

Die Knödel würfeln und in dem Kokosöl goldbraun anbraten. Mit Pfeffer und Salz nach bedarf Würzen.

Dazu passen Linsenbratlinge oder Buchweizen-Hirseflocken-Bratlinge.

Guten Appetit!

 

 

Advertisements

2 Kommentare

  1. Huhu Lucy,
    fertiger, veganer, glutenfreier Knödelteig? So gern ich auch koche – manchmal gibt es diese Tage, an denen man sich über solche fix & fertigen Helferlein in der Küche freut. Daher werde ich danach wohl mal Ausschau halten ;-).
    Liebe Grüße
    Bianca

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Bianca!
      Ja die gibts fast überall! Ich bin ja auch ein Fan von selber machen, aber mein Tag hat auch nur 24 Stunden 🙂
      Den Beste gibt es übrigens bei Rewe…
      alles liebe
      Lucy

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: